Bezirksverband schließt sich Spendenaktion an

Bezirksverband schließt sich Spendenaktion an

Nach der gewaltigen und unfassbaren Flutkatastrophe im Westen von NRW und Rheinland-Pfalz wird dringende Hilfe in den betroffenen Bereichen benötigt. Bei einer Videokonferenz des engeren Vorstands des Bezirksverbands Paderborn-Land wurde beschlossen, sich der Spendenaktion des Diözesanverbands anzuschließen. Die Schützen und die St. Sebastianus Schützenjugend im Diözesanverband Paderborn rufen in einer gemeinsamen Mail an die Mitglieder dazu auf, den Menschen in den Gebieten der Flutkatastrophe zu helfen (s. hier).

Bezirksbundesmeister David Steffens hat ebenfalls eine Mail an die Bruderschaften gesandt. Er bittet um Unterstützung durch die Vereine und deren Mitglieder. Gemeinsam solle eine möglichst hohe Geldsumme erzielt werden, um die Hilfsbedürftigen vor Ort finanziell zu entlasten. Der Bezirksbundesmeister spricht die Menschen direkt an, wenn er schreibt: „Wie viele von uns haben sich in den letzten Tagen nicht gefragt, was wäre, wenn diese Überschwemmung meine Familie, mein Zuhause, mein Hab und Gut getroffen hätte. Zeigen wir unsere Solidarität mit den Betroffenen in einer Spende.“ Der Bezirksverband hat bereits eine namhafte Summe gespendet.
Der Diözesanverband wird das Geld an Vereine in den betroffenen Gebieten weiterleiten, die es ohne Abzüge direkt an die Menschen ausgeben.
Die Bankverbindung lautet:


          IBAN DE49 4726 0307 0011 0200 01
          BIC GENODEM1BKC
          Bank für Kirche und Caritas
          Verwendungszweck: „Fluthilfe 2021, Schützen“


Spenden bis 200 € können durch die Banküberweisung bei der Steuererklärung nachgewiesen werden. Für Spenden über 200 € kann eine Spendenbescheinigung mit einer Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! angefordert werden.
Der Bezirksbundesmeister dankt schon jetzt allen Spendern für ihre Hilfsbereitschaft und den Vereinsvorständen für die zusätzliche Arbeit.

 

 

 

Bezirksbundesmeister David Steffens